Schlichtes Entzücken – Kindliches Staunen

von Ariel

Schlichtes Entzücken – Kindliches Staunen

Unsere Katze Baby hat eines ihrer Schnurrhaare verloren. Es lag in einem sanften Bogen neben ihr auf dem Bürostuhl und leistete ihr Gesellschaft, während sie schlief. Ehrfürchtig griff ich mit zwei Fingern danach und bewunderte seine Farbe und Beschaffenheit. An der Wurzel dunkel, an der Spitze weiß, verjüngte es sich zu einem schlanken Endpunkt und war doch widerstandsfähig genug, um ursprünglich zu bleiben, als ich es über meine Handfläche kitzelte. Verglichen mit ihrem Fell war diese einzelne Strähne ein Gigant.

“Shya, schau!” rief ich aus. “Das Baby hat ein Schnurrhaar verloren.”

Ich legte ihm den Faden in die Hand, damit auch er ihn bewundern konnte.

Regentropfen auf Blumen und Schnurrhaare von Kätzchen… (um ein Lied aus „The Sound of Music“ falsch zu zitieren) …Federn und Muscheln und Libellenflügel, das sind einige meiner Lieblingsdinge.

Manchmal kommen Kinder zu uns nach Hause und durchsuchen die Kieseinfahrt nach besonderen Steinen. Oder sie schaufeln Kaulquappen mit einem Sieb aus unserem kleinen Teich. Ich bin voller Ehrfurcht über ihr kindliches Staunen. Und ich bin so sehr dafür dankbar, dass ich noch mein eigenes habe.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments