Ich bin nicht besonders

von Shya

Ich bin nicht besonders

Ich glaube nicht, dass ich etwas Besonderes bin. Ich bin mir sogar sicher, dass ich es nicht bin. Diese Geschichte begann vor langer Zeit, oder vielleicht noch früher, als ich noch nicht einmal in der Lage war, meine Schnürsenkel zu binden. So wie du, habe ich zu den Menschen um mich herum aufgeschaut, und ich bin mir sicher, dass ich Ideen und Lebensweisen zusammen mit der Sprache meiner Geburt aufgesogen habe. Wenn ich Kinder beobachtete, die zwei oder drei Jahre älter waren als ich, erschienen sie mir sehr viel reifer, und ich strebte danach, so zu sein wie sie. Wenn man darüber nachdenkt, ist es schon komisch, dass die eigene Lebensart, sein Verhalten und die Art, wie man ist, von dem Acht- oder Zehnjährigen inspiriert wurde, zu dem man aufschaute.

Ich erinnere mich an die Zeit, als Ariel und ich in einer Pizzeria an der Ecke Broadway und 37th Street in Manhattan waren. Dort fand gerade eine Geburtstagsfeier für ein junges Mädchen und eine Gruppe ihrer Freunde statt. Sie waren vermutlich 12 Jahre alt, und es geschah etwas höchst Bemerkenswertes. Eine ihrer älteren Schwestern kam ins Lokal. Sie war gerade mal 14. Und oh, wie sie vor Bewunderung für diese kultivierte “Frau” auf ihren Sitzen zerflossen. Man stelle sich vor, eine 14-Jährige nach einer Lebensstrategie für Beziehungen zu fragen. Vielleicht ist das der Grund, warum so viele Ehen geschieden werden und wie wenige Beziehungen es überhaupt bis zur Ehe schaffen.

Früher hielt ich es für einen Makel, nicht besonders zu sein, etwas, das man beheben muss. Aber jetzt erkenne ich, dass Ich zu sein schon etwas ganz Besonderes ist. Unter Milliarden von Menschen und Billionen von Lebewesen gibt es nur einen wie mich. Der Versuch, etwas Besonderes zu sein, würde mich mit einem Anstrich versehen, der meine natürliche Ausstrahlung trüben würde.

Shine on (strahle weiter) my friend, shine on.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments