Eine Pose einnehmen

Eine Pose einnehmen

Baby “spricht” selten laut – es sei denn, wir sind frühmorgens nicht schnell genug aufgewacht, um sie zu füttern. Dann ist sie dafür bekannt, durch das Zimmer zu rennen, um ihr Missfallen zu äußern.

Meistens ist Baby jedoch still. Und dennoch, ihre katzenartige Gestalt schreit ihre Absicht heraus. Wenn sie sich schlafend um sich selbst kringelt und eine Pfote über die Augen legt, lässt sie uns wissen, dass sie nicht gestört werden möchte. Wie ein Gespenst sitzt sie in der Tür und blickt uns ungerührt an. Sobald sie sieht, dass wir ihre stille Wache bemerken, springt sie auf und schlängelt sich um den Türrahmen – eine offensichtliche Bitte um Futter. Andere Male führt sie uns und schaut über ihre Schulter zurück, um sicherzugehen, dass wir merken, dass sie spielen will. Wenn wir sie im Arm halten, sind ihre Beine angezogen, die Äuglein geschlossen, womit sie vermittelt, dass sie zufrieden ist. Und von Zeit zu Zeit hebt Baby einfach eine Pfote. Das ist ein offensichtliches Zeichen dafür, dass Aggression droht, wenn wir sie weiter streicheln.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments